Trainingsprogramm

Jede Basis Trainingseinheit 60 Minuten wird konzeptionell auf die Bedürfnisse des Sportlers durch die Vorgabe und Mitentwicklung des Klienten und seinem Wunsch nach speziellen Übungen angepasst. Der dabei entwickelte Trainingsplan bildet die Grundlage für jede Trainingseinheit. Je nach Klientenwunsch können nicht nur die koordinativen Eigenschaften verbessert werden, sondern auch die Leistungsspitzen durch ein sinnvolles Trainingsprogramm erreicht werden..


Die Trainingseinheit beginnt immer mit der Erwärmung 10 Minuten . Diese ist wichtig um das Herz-Kreislaufsystem zu aktivieren und Muskeln, Gelenke, Bindegewebe und Knochen für den Sport vorzubereiten. Dabei werden schon die ersten Kalorien verbrannt. Mögliche Schwingstab Übungen und oder spezielle koordinative Übungen werden dabei mit integriert. Weiterhin gibt es die Möglichkeit im Studio mit Radfahren, Rudern oder Crosstrainer ein Erwärmungsprogramm zu gestalten.


Der nächste Schritt ist das Faszienrollen für 5 Minuten. Dabei werden die Faszien der Muskulatur durch Selbstmassage auf einer Faszienrolle massiert. Dadurch wird ein besserer und Nachhaltiger Effekt auf die Muskulatur und das Bindegewebe ausgelöst. Grundlegend wird möglichst der ganze Körper massiert.


Der Haupteil der Trainingseinheit, 30 Minuten, ist mit Übungen und Aufgaben die mit dem Sportler/ Klienten besprochen und festgelegt worden sind.  Diese sollten stets an die Anforderungen und körperlichen Voraussetzungen des Sportlers angepasst sein. Alle Übungen sind zur Verbesserung der konditionelle Fähigkeiten ( Ausdauer, Kraft, Kondition, Beweglichkeit und Schnelligkeit) konzipiert. Natürlich sind Übungen für spezielle Wünsche und Ziele erweiterbar die auch nur primären einzelnen und Individuellen Zielen dienen z.b. Verbesserung der Sprungkraft oder Verbesserung der allgemeinen Fitness. Je nach Klientenziel lässt sich so eine effektive Trainingseinheit ( Haupteil ) strukturieren.


Nach dem Haupteil kommt der Abschluss der Trainingseinheit der mit folgenden Inhalten bestückt ist:  Dehnungs und Entspannungsprogramm. Das Dehnungprogramm dient dazu die beanspruchte verkürzte Muskulatur wieder zu strecken und dabei die Beweglichkeit durch Muskeln und Bänder des Bindegewebes zu verbessern. Beim Entspannungsprogramm kann eine Sportmassage bei extrem beanspruchter Muskulatur angewendet werden. Alternativ kann Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation für das senken der Herzfrequenz und zur Verbesserung des Herz Kreislaufes und des Körpergefühls angewendet werden. Durch alle enspannungsprogrammen verbesseren sich Nachhaltig alle Körperfunktionen.

Alexander Triller
Unterstützt von Webnode
Erstellen Sie Ihre Webseite gratis!